Aswitt von der sächsischen Grenze

gew. 21.01.1979



Farbe: schwarz-rot

Zuchtbuch-Nr.: SPZ 0166

Züchter u. Besitzer: Siegfried Schnabel, Thonhausen

Eltern: Alk von der Sidonienhöhe, SPZ 139

und Elfa vom Moosgrund, SPZ 125

Ahnentafel von Aswitt von der sächsischen Grenze

Zuchtbedeutung:

Aswitt hatte mit ihrer Tochter "Elke von der sächsischen Grenze" zucht-

relevanten Nachwuchs.

Nachkommen:

"Elke von der sächsischen Grenze" hatte mit "Bianka vom Michelsberg" eine

zuchtbedeutende Tochter.

Vollgeschwister:

Ihre Vollschwester "Bessi von der sächsischen Grenze" hatte mit "Anka und

Aron vom Frühlingsberg" zuchtrelevanten Nachwuchs.



Ausstellungsbewertung:

DDR-Siegerausstellung, 10.05.1981, Richter M. Zierach:

"Mit den schwarz-roten Deutschen Pinschern Axel und Aswitt von der sächsischen

Grenze wurden zwei vorzügliche Tiere vorgestellt. Gemeldet waren sie in der

Siegerklasse.Die Geschwister haben beide ein kurzes festes Gebäude, vorzüglich

gestreckte Köpfe und dunkle Augen. Ihr Brand ist bis auf die Brustflecke gut

begrenzt. Axel wurde DDR-Sieger und Aswitt DDR-Siegerin."



Zuchteinsatz von Aswitt von der sächsischen Grenze:

Zwinger

Wurfdatum

Deckrüde

Wurf

Anzahl Welpen

von der sächsischen Grenze

02.05.1981

Percy vom Klinketal

C

2

20.06.1982

Percy vom Klinketal

E

6

26.02.1984

Winni vom Klinketal

G

5

18.05.1985

Winni vom Klinketal

H

4

Oben